Veranstaltungen

"Das wird man wohl noch sagen dürfen...!"

Radikalisierung der Meinungen in unserer Gesellschaft

Montag, 31.05.2021, 18.00 Uhr, Zoom

Sind Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus wieder salonfähig? Ist es normal, Vorurteilen und Plattitüden nichts mehr entgegenzusetzen und Diskussionen im alltäglichen Miteinander zu vermeiden, aus Angst, zu provozieren und Gemeinschaften in unversöhnliche Lager aufzuspalten?

 

Das Netzwerk Ehrenamt, zu dessen Veranstaltern auch Diakonie und Caritas zählen, lädt herzlich ein zu Vortrag und Gespräch mit Dr. Harald Lamprecht, Beauftragter für Weltanschauungsfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

Der Vortrag geht Radikalisierungsten-denzen auf den Grund und zeigt auf, wie wir damit umgehen können - im gesamtgesellschaftlichen Kontext und in unserem unmittelbaren Umfeld.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgender E-Mail an:

marie-felicitas.busch@diakonie-leipzig.de

Der Zugangslink wird Ihnen nach erfolgter Anmeldung zugeschickt.

Aktuelles

Zeichen für Seenotrettung von Geflüchteten gesetzt

Der Bischof der evangelischen Landeskirche Sachsen, Tobias Bilz, hat am 09. April das neue Rettungsschiff des Vereins Mission Lifeline gesegnet. Damit hat er im Namen der Evangelischen Landeskirche Sachsens ein unmissver-ständliches Zeichen für die Seenotrettung von Geflüchteten gesetzt.

Voraussichtlich im Mai wird die "Rise Above" ("Erhaben-Sein") - so der Name des Schiffes - dann zunächst vor der nordafrikanischen Küste eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

​​

Ein Wort gegen Rassismus

 

Vom 15. bis 28. März 2021 finden in Leipzig die internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Als Beitrag dazu möchte die Ökumenische Flüchtlingshilfe im Namen von Diakonie und Caritas mit der Kampagne „Ein Wort gegen Rassismus“ ein Zeichen der Solidarität und für Vielfalt in unserer Stadt setzen.

Die Kampagne mündet schließlich in eine Postkarten/ Banner - Aktion, eine medial aufbereitete Ausstellung der eingesandten Fotos und einem Statement von Missionsdirektor Pfr. Christian Kreusel und dem Vorstand der Caritas, Tobias Strieder.

Machen auch Sie mit und schicken Sie uns ein Foto mit einem Wort gegen Rassismus auf Ihrer Hand zu. Mail: fluechtlingshilfe@diakonie-leipzig.de

Netzwerk

Ehrenamtliche für Projekt Arbeitsmarktmentoren gesucht

Der Caritasverband Leipzig e. V. sucht für das Projekt Arbeitsmarktmentoren Sachsen ehrenamtliche Deutsch- und/oder Nachhilfe-lehrer*innen.

Ziel ist es, Geflüchtete im Landkreis Leipzig beim allgemeinen Spracherwerb zu unterstützen, die Sprachpraxis zu fördern sowie ihnen bei der Vorbereitung für den Ausbildungs- oder Berufsstart zu helfen.

 

Der Kontakt ist auch digital möglich und eine enge Begleitung durch die Sozialar-beiter*innen wird garantiert.

Bei Interesse bitte einfach bei Alessandra Malli unter folgender E-Mail-Adresse melden: a.malli@caritas-leipzig.de

 

Hardwareforfuture braucht Hilfe

 

Hardwareforfuture arbeiten alte Laptops, Desktops, Drucker u.s.w. auf, um sie Menschen zur Verfügung zu stellen, die sich das nicht neu kaufen können.

 

Es gibt aktuell eine Warteliste für diese Geräte.

 

Gebraucht werden sowohl alte Geräte (Bedingungen unbedingt auf der Website nachlesen), als auch Geld für kleine Anschaffungen und Zeitspenden. Für diese Arbeiten sind keine Vorkenntnisse nötig man bekommt vor Ort Unterstützung.

 

Natürlich könnt Ihr auf diesem Weg auch Unterstützung organisieren, wenn Ihr Menschen kennt, die dringend Rechner brauchen.